FAQ Trainerausbildung und Trainernetzwerk

Inhalt

CORESZON Trainerausbildung

Welche Voraussetzungen brauche ich um CORESZON Trainer:in werden zu können?

Um die CORESZON Trainerausbildung beginnen zu können,

  • musst Du vorher an einem CORESZON Workshop teilgenommen haben
  • solltest Du Deutschkenntnisse mindestens auf B1-Niveau haben
  • musst Du vor Beginn die Kosten für die CORESZON Trainerausbildung bezahlen (siehe nächste Frage)

Was kostet die CORESZON Trainerausbildung?

  • ermäßigt: 750 Euro
  • normal: 1.500 Euro
  • Organisationen: 1.500 Euro pro Person. Eine geschlossene Trainerausbildung kostet 9.000 Euro (= mind. 6 Teilnehmende oder bei weniger Teilnehmenden Bereitschaft pauschal 9.000 Euro zu zahlen); andernfalls ist eine Teilnahme einzelner Mitarbeiter:innen bei den Trainerausbildungen für Privatpersonen möglich.
  • Als ermäßigt gelten: Azubis, Studierende, Bezieherinnen von Leistungen nach SGBII, SGB XII, AsylbLG, Kinderzuschlag o. Ä.
  • Ausnahme: Trainerausbildungen im Rahmen von “Zusammen für die Zukunft” sind kostenfrei (siehe Frage 1.16.).

Woraus besteht die CORESZON Trainerausbildung?

Die CORESZON Trainerausbildung besteht aus einem Intensivkurs und einer Qualifizierungsphase.

Was ist der Intensivkurs?

Der Intensivkurs besteht aus ca. 40 Unterrichtsstunden, aufgeteilt auf 6 Tage. Hier lernst Du alles, was für das Weitergeben der CORESZON Garten Methode an andere Menschen wichtig ist.

Muss ich bei allen Terminen des Intensivkurses dabei sein?

Ja. Die Tage, an denen Du fehlst, müssen bei einer anderen Trainerausbildung nachgeholt werden.

Kann ich für die Teilnahme am Intensivkurs Bildungsurlaub in Anspruch nehmen?

Leider nein.

Bekomme ich für meine Teilnahme am Intensivkurs eine Teilnahmebestätigung?

Ja. Für den Abschluss der CORESZON Trainerausbildung musst Du nach dem Intensivkurs aber auch noch die Qualifizierungsphase absolvieren.

Was ist die Qualifizierungsphase?

Nach dem Abschluss des Intensivkurses sollst Du Deine Fähigkeiten als Trainer:in praktisch unter Beweis stellen. Hierzu führst Du mit unserer Unterstützung sogenannte Qualifizierungs-Workshops durch. Weiterhin nimmst Du an Treffen des CORESZON Trainernetzwerks teil. Am Ende der Qualifizierungsphase absolvierst Du eine kurze schriftliche Prüfung, in der wir Dein Wissen als Trainer:in abfragen.

Wie viele Workshop-Stunden muss ich in der Qualifizierungsphase absolvieren?

In der Qualifizierungsphase musst Du mindestens 24 Workshop-Stunden absolvieren. Davon müssen 12 Workshop-Stunden ein zusammenhängender CORESZON Workshop sein. Du dokumentierst Deine Workshops (Vorbereitung, Durchführung, Reflexion).

An wie vielen CORESZON Trainernetzwerk-Treffen muss ich während meiner Qualifizierungsphase teilnehmen?

Wir bieten sechsmal jährlich (ca. aller zwei Monate) ein CORESZON Trainernetzwerk-Treffen an (meist online, ab und zu live in Hamburg, Dauer jeweils ca. 2 Stunden). Für die erfolgreiche Absolvierung der Qualifizierungsphase als Teil der CORESZON Trainerausbildung musst Du mindestens an vier Trainernetzwerk-Treffen teilgenommen haben.

Was hat es mit der Prüfung auf sich?

Mit der Prüfung am Ende der Qualifizierungsphase fragen wir theoretisches Wissen zur Garten Methode aus dem Intensivkurs ab. Um die Prüfung zu bestehen müssen 50 % der Fragen richtig beantwortet sein.

Kann ich durchfallen und die Trainerausbildung nicht bestehen?

Ja. Um es ganz klar zu sagen: nicht jede Trainerausbildung führt automatisch zum Erfolg. Im Rahmen eines persönlichen Gespräches und auf Grundlage eines Bewertungsbogens teilen wir Dir am Ende der Qualifizierungsphase mit, ob Du die Trainerausbildung bestanden hast. In die Bewertung fließen alle Punkte der Trainerausbildung mit ein (siehe nächste Frage).

Also, nochmal: was genau muss ich tun, damit ich die Trainerausbildung erfolgreich absolviere?

  • Teilnahme am Intensivkurs (Anwesenheitspflicht zu allen Terminen)
  • mindestens 24 Workshop-Stunden durchführen (davon 12 Stunden ein zusammenhängender CORESZON Workshop) + Dokumentation der Workshops
  • Teilnahme an mindestens 4 CORESZON Trainernetzwerk-Treffen
  • schriftliche Prüfung
  • abschließende Bewertung / gemeinsames Gespräch mit CORESZON Kernteam.

Wie lange dauert die Qualifizierungsphase? Wie viel Zeit habe ich maximal zur Verfügung um die Trainerausbildung abzuschließen?

Nach Ende des Intensivkurses hast Du maximal zwei Jahre für die Qualifizierungsphase Zeit. Die Qualifizierungsphase endet und Du bekommst das CORESZON Trainer-Zertifikat sobald Du alle Voraussetzungen der Trainerausbildung erfüllt hast (siehe vorherige Frage).

Wie viel Zeit muss ich für die Dauer der Trainerausbildung insgesamt einplanen?

Der Zeitaufwand für die CORESZON Trainerausbildung liegt bei insgesamt ca. 80 Stunden.

  • 40 Stunden Intensivkurs
  • 24 Workshop-Stunden in der Qualifizierungsphase
  • Vor- und Nachbereitungszeit für die Workshops
  • Lesen des Trainermanuals
  • Teilnahme an Trainernetzwerk-Treffen

Welche Besonderheiten gibt es bei Trainerausbildungen im Rahmen von “Zusammen für die Zukunft”?

  • Trainerausbildungen im Rahmen von “Zusammen für die Zukunft” sind kostenfrei.
  • Dafür erwarten wir, dass Du die Qualifizierungs-Workshops in den Stadtteilen von “Zusammen für die Zukunft” durchführst (Dulsberg, Jenfeld, Billstedt, Mümmelmannsberg, Neuallermöhe, Veddel, Wilhelmsburg, Harburg, Lurup, Osdorf).
  • Bis zum Ende der Qualifizierungsphase ist zusätzlich zu den o. g. Voraussetzungen die Teilnahme an mindestens vier CORESZON Clubtreffen verpflichtend!

Wie bewertet Ihr die Qualität meiner Qualifizierungs-Workshops?

Leider werden wir nicht bei allen Qualifizierungs-Workshops persönlich dabei sein können. Daher bewerten wir die Qualität Deiner Workshops in der Qualifizierungsphase auf Grundlage von drei verschiedenen Quellen:

  • Wir besuchen Deinen Workshop und machen uns selbst ein Bild.
  • Online-Befragung von Teilnehmenden Deines Workshops
  • Deine eigene Workshop-Dokumentation (Vorbereitung, Durchführung, Reflexion)

Werden meine Qualifizierungs-Workshops bezahlt?

Nein. Eine Vergütung von CORESZON Workshops ist erst nach abgeschlossener Trainerausbildung möglich.

Puh, das hört sich alles ziemlich anstrengend an! Wie unterstützt Ihr mich?

Eine Kollegin unseres CORESZON Kernteams steht Euch für Eure Fragen zur Verfügung, sowohl per Mail als auch einmal wöchentlich zu einer festen Sprechzeit. Ihr bekommt von uns mit Beginn der Qualifizierungsphase Zugriff auf unser CORESZON Trainingsmaterial (Poster, Folien etc.). Auf Anfrage vermitteln wir Euch Kontakte zu Räumen, Ansprechpartner:innen im Stadtteil etc. Wenn Ihr einen Online-Workshop plant, könnt Ihr bei Bedarf unsere Infrastruktur nutzen (Zoom). Von besonderem Wert sind die CORESZON Trainernetzwerk-Treffen. Hier könnt Ihr Euch mit anderen Trainer:innen austauschen. Ganz wichtig: Sollten uns im Verlauf der Trainerausbildung Zweifel an Deiner Eignung als CORESZON Trainer:in kommen, werden wir frühzeitig mit Dir das Gespräch suchen. 

Was passiert nach der Trainerausbildung?

Mit erfolgreich absolvierter Trainerausbildung bekommst Du von uns Dein CORESZON Trainer-Zertifikat. Nun musst Du entscheiden, ob du CORESZON Trainer:in als Teil des CORESZON Trainer-Netzwerks sein möchtest oder nicht (siehe nächster Abschnitt).

CORESZON Trainernetzwerk

Was bedeutet die Mitgliedschaft im CORESZON Trainernetzwerk?

Durch das CORESZON Trainernetzwerk sichern wir ab, dass alle CORESZON Workshops gewissen Qualitätsanforderungen genügen. Für Dich als Trainer:in bedeutet das, dass Du bestimmte Voraussetzungen erfüllen musst, um CORESZON Workshops geben zu dürfen. Im Gegenzug bekommst Du von uns Unterstützung bei der Durchführung Deiner Workshops und immer Zugriff auf das aktuelle Trainingsmaterial. Ganz wichtig: nur als Mitglied des CORESZON Trainernetzwerks darfst Du Dich in Deinen Workshops auf CORESZON und die Garten Methode beziehen, unser Logo und unsere Grafiken verwenden.

Wie werde ich Mitglied im CORESZON Trainernetzwerk?

  1. Du stellst einen Antrag auf Fördermitgliedschaft im CORESZON e.V.
  2. Du musst unser Kinderschutzkonzept schriftlich anerkennen.
  3. Du und wir von CORESZON unterschreiben eine gemeinsame Absichtserklärung, in der geregelt ist, was Du als Mitglied des CORESZON Trainernetzwerkes erwarten darfst und welche Regeln Du als CORESZON Trainer einhältst.

Was bekomme ich als Teil des CORESZON Trainernetzwerkes?

  • Wir gewähren Dir die Markennutzungsrechte von CORESZON. Das heißt, Du kannst Deine Workshops “CORESZON Workshops” nennen, unsere Grafiken, unsere Präsentationen, Folien, Poster und unser Logo benutzen.
  • Austausch im CORESZON Trainernetzwerk (u. a. sechs Trainernetzwerk-Treffen jährlich)
  • feste Ansprechpartnerin für das Trainernetzwerk im CORESZON Kernteam (per Email und mit wöchentlicher Sprechzeit erreichbar)
  • Zugriff auf aktuelles Material (Trainermanual, Workshop-Poster, Präsentationen, Vorlagen und Arbeitshilfen für Workshopvorbereitung, Evaluation etc.)
  • Mitnutzung der CORESZON Zoom Accounts für Online-Workshops
  • Zertifikat “CORESZON Trainer:in”
  • praktische Unterstützung und Hilfestellung beim Organisieren von Workshops (Räume, Kontakte…)
  • Möglichkeit des finanziellen Hinzuverdienstes (siehe weiter unten)

Was muss ich tun, um im CORESZON Trainernetzwerk bleiben zu können?

Du bist nicht automatisch auf Lebenszeit CORESZON Trainer:in, sondern musst Deine Mitgliedschaft im CORESZON Trainernetzwerk aller zwei Jahre erneuern. Dazu sind folgende Voraussetzungen notwendig:

  • Deine Fördermitgliedschaft im CORESZON e.V. muss weiter bestehen. Es dürfen keine Rückstände bei der Zahlung von Mitgliedschaftsbeiträgen bestehen.
  • Du musst in den letzten zwei Jahren mindestens 24 Workshop-Stunden geleistet und dokumentiert haben.
  • Du musst in den letzten zwei Jahren an mindestens vier Trainernetzwerk-Treffen teilgenommen haben.

Welche Kosten fallen für mich an?

Um Teil des CORESZON Trainernetzwerks zu sein, ist eine Fördermitgliedschaft im CORESZON e.V. Voraussetzung. Die Beiträge ergeben sich aus der Beitragsordnung.

Was für Workshops darf ich geben?

Du kannst Deine Workshops methodisch frei gestalten, so lange Du unsere Kernprinzipien (Freiwilligkeit, in der Gruppe vorhandenes Wissen nutzen usw.) beachtest und Dich an den im Trainermanual beschriebenen Lernzielen orientierst. Die Garten Methode darf nur zu dem Zweck weitergegeben werden, für den ihr Nutzen wissenschaftlich belegt ist: als Wissen und Werkzeug zur Förderung mentaler Gesundheit für sich selbst und andere. Die Garten Methode ist keine Therapie- oder Behandlungsform für psychische Erkrankungen! Du kannst in Deinen Workshops die Garten Methode komplett oder einzelne Teile davon unterrichten. Du kannst sie auch mit anderen, eigenen Inhalten (z. B. im Rahmen Deiner beruflichen Tätigkeit) verknüpfen, wenn diese Inhalte seriös und wissenschaftlich belegt sind.

Wie kann ich als CORESZON Trainer:in Geld verdienen?

Es gibt zwei Möglichkeiten, um als CORESZON Trainer:in Geld zu verdienen: auf eigene Rechnung durch das Anbieten von CORESZON Workshops oder durch das Leiten von Workshops, die Du im Namen von CORESZON durchführst.

Was ist zu beachten, wenn ich CORESZON Workshops auf eigene Rechnung durchführe? 

In diesem Fall planst Du Deinen Workshop selbst. Das heißt Du kümmerst Dich selbst um Deine Zielgruppe, um Termine um Räume etc. Wir können dabei nur begrenzt und in Einzelfällen unterstützen. Du bietest den Workshop in eigenem Namen an und stellst ihn auch selbst in Rechnung. Du darfst jedoch keine höheren Preise verlangen als wir! Unsere Preise für gemeinnützige Organisationen bzw. für gewinnorientierte Unternehmen findest Du hier und hier. Damit CORESZON als Organisation wachsen kann, erwarten wir für jeden CORESZON Workshop, den Du auf eigene Rechnung durchgeführt hast, eine Umsatzbeteiligung in Höhe von 5%. Beispiel: Du führst einen Workshop durch und nimmst dafür 500 Euro ein. Davon würdest Du 25 Euro als Umsatzbeteiligung an uns zahlen. Die verbleibenden 475 Euro gehören Dir. Die Umsatzbeteiligung ist mindestens einmal pro Jahr an CORESZON abzuführen und kann (wie auch die Beiträge der Fördermitgliedschaft) bei der Steuererklärung als Spende abgesetzt werden.

Für die korrekte Besteuerung Deines Hinzuverdienstes bist Du verantwortlich.

Was ist zu beachten, wenn ich CORESZON Workshops im Namen von CORESZON durchführe? 

Zunächst einmal ergibt sich mit Deiner Tätigkeit als CORESZON Trainer:in kein Anspruch darauf, in unserem Namen Workshops durchzuführen. Es ist allein unsere Entscheidung, welche Workshop-Anfragen wir an das Trainer-Netzwerk weitergeben und welche Trainer:innen wir anfragen.

Wenn Du für uns einen CORESZON Workshop durchführst, schließen wir vorher einen Vertrag ab, der die Bezahlung regelt. Regulär liegt der Stundensatz bei 66,67 Euro pro Workshop-Stunde inkl. Vorbereitung und Nachbereitung. Je nach Anfrage kann dieser Stundensatz aber auch mal abweichend sein. Eine Bezahlung ist in der Regel entweder im Rahmen der Ehrenamtspauschale (§ 3 Nr. 26a EStG), im Rahmen der Übungsleiterpauschale (§ 3 Nr. 26 EStG) oder als freiberufliches Honorar möglich.

Für die korrekte Besteuerung Deines Hinzuverdienstes bist Du verantwortlich.

Welche Besonderheiten gibt es für Workshops im Rahmen von “Zusammen für die Zukunft” zu beachten?

Workshops, die im Rahmen von “Zusammen für die Zukunft” in den Stadtteilen Dulsberg, Jenfeld, Billstedt, Mümmelmannsberg, Neuallermöhe, Veddel, Wilhelmsburg, Harburg, Lurup und Osdorf stattfinden, müssen für die Teilnehmenden kostenfrei sein. Gegenwärtig bemühen wir uns um Projektgelder, um Euch für jeden Workshop, der im Rahmen von “Zusammen für die Zukunft” stattfindet, eine Vergütung zahlen zu können. Zurzeit können wir Euch die Zahlung einer Vergütung für diese Workshops aber noch nicht garantieren.

Welche Besonderheiten gibt es für juristische Personen?

Wenn Ihr als Organisation mehrere Mitarbeiter:innen als CORESZON Trainer:innen ausgebildet habt und als juristische Person Fördermitglied im CORESZON e.V. und somit Teil des Trainernetzwerkes seid, gelten abweichend folgende Regelungen

  • Ihr bestimmt mindestens zwei Ansprechpersonen für CORESZON. Von diesen zwei Ansprechpersonen nimmt mind. eine Person im Zeitraum von 2 Jahren an mindestens vier Trainer-Netzwerktreffen teil. Alle ausgebildeten Trainer:innen können zusätzlich ebenfalls an den Trainernetzwerktreffen teilnehmen.
  • Zusätzlich verpflichtet Ihr Euch zur Durchführung von mindestens zwei organisationsinternen Trainertreffen im Zeitraum von 2 Jahren. Diese Trainertreffen müssen dokumentiert werden.
  • Alle einzelnen Trainer*innen müssen CORESZON namentlich bekannt sein und aller zwei Jahre mindestens 24 Workshop-Stunden durchführen und dokumentieren. Sollten die Trainer:innen die Institution verlassen, können sie CORESZON Trainer:in bleiben, wenn sie als Privatperson Mitglied im Trainernetzwerk werden.
  • Die Trainer:innen können innerhalb ihrer Organisation die Garten Methode uneingeschränkt verbreiten. Wenn die Garten Methode außerhalb der Organisation verbreitet wird, ist eine Umsatzbeteiligung von 5 % an CORESZON zu entrichten.

Ich möchte nicht Teil des CORESZON Trainernetzwerkes werden. Was ist die Alternative?

In diesem Fall bekommst Du nach erfolgreich absolvierter Trainerausbildung Dein CORESZON Trainer:innen-Zertifikat. Anschließend kannst Du mit Deinem erworbenen Wissen machen was Du möchtest. Du hast uns gegenüber keine Verpflichtungen, erhältst von uns aber auch keine weiteren Leistungen. Du darfst Dich dann in Deinen Workshops nicht auf CORESZON oder die Garten Methode beziehen und auch nicht unser Logo, unsere Grafiken und unsere Trainingsmaterialien nutzen!

Wöchentlicher CORESZON Workshop
ab 11. September - immer Mittwoch ab 18 Uhr

Stärken stärken

Wir laden ein:
Mittwoch, 11. Oktober 18:30, Zoom

Mit Fremden Reden

Eine kurze Aktion zur Woche der Mentalen Gesundheit

WIR LADEN EIN:
Dienstag, 26. September 18:30

ZUSAMMEN FÜR DIE ZUKUNFT

Ein Vortrag, der zum Handeln anstiftet!